HINWEISE FÜR KLETTERER IN GUADALEST, COSTA BLANCA, SPANIEN

Zusammen mit Miguel Ángel Bravo, dem Besitzer von „El Refu Escalada en Guadalest„, veröffentlichen wir folgende „Hinweise für Kletterer in Guadalest„:

  1. Trage einen Helm in allen Sektoren des Klettergebiets. Der Kalk ist in Guadalest sehr weich. Steinschlag, Griffausbrüche und lose Griffe sind durchaus üblich.
  2. Kein „Toprope“ durch die Ringe der bestehenden Umlenker. Verwende für das Einrichten von Topropes Deine eigene Ausrüstung – Expressschlingen, Schraubkarabiner usw..

    Die letzte Person fädelt dann den Umlenker.
    Umlenker sind teuer und müssen häufiger ausgetauscht werden, wenn sie zum „Topropen“ verwendet werden. Beachte bitte, dass alle Bohrhaken und Umlenker von der örtlichen Klettergemeinschaft bezahlt wurden.
  3. Parke nur auf den markierten Parkplätzen. Der Platz am Gebäude „Frontón“ – direkt am Felsen „Penya de l’Alcala“ – befindet sich im Besitz des Dorfes. Bitte, parke dort nicht über Nacht oder am Vormittag.Auch wenn dieser Platz oft wie ein Müllplatz aussieht, lass genügend Platz für den städtischen Müllwagen, damit dieser jederzeit zu den Bergen von Schrott gelangen kann. Du kanst auch am „El Refu Escalada en Guadalest“ parken. Wenn Du dies tust, wäre es sehr nett, wenn Du entweder etwas im „Refugio“ trinkst oder ein kleines Trinkgeld für die Nutzung des Parkplatzes gibst.
  4. Toiletten stehen im „Refugio“ zur Verfügung. Wenn Du sie benutzen möchtest, beachte bitte, dass sie von den Eigentümern für Deinen Gebrauch gereinigt und sauber gehalten werden. Daher gilt auch hier, trinke etwas im „Refugio“ oder gebe ein kleines Trinkgeld, da Wasser und Strom in Spanien sehr teuer sind. Wenn Du die Toiletten des „Refugios“ nicht nutzen möchtest, hinterlass keine Spur. Wie das funktioniert, kannst Du hier lesen. – How to shit in the woods..
  5. Übernachte nicht auf den Parkplätzen in der Nähe der Klettergebiete. Wenn Du dies tust, riskierst Du unter Umständen einen Besuch der „Guardia Civil“ und somit eine Geldstrafe. Es gibt Übernachtungsmöglichkeiten in „El Refu Escalada en Guadalest“ und auf den Parkplätzen in Guadalest (Gebühr: 2 €).
  6. Hinterlasse keine Spur! Nehme Deinen ganzen Müll mit, zB. Toilettenpapier, Orangen- und Bananenschalen etc..

Zusätzliche Hinweise für Kletterkurse und Gruppen:

  1.  Blockier keine Sektoren. Richte nur in solchen Routen Topropes ein, die Du für den Kurs / Deine Gruppe verwendest.
  2. Richte Topropes mit Deiner eigenen Ausrüstung ein – Expressschlösser, Schraubkarabiner etc.!
  3. Mach keinen Lärm.
  4. Lass Miguel im vorhinein wissen, wenn Du mit einer Gruppe / einem Kurs kommst.
  5. Besuche „El Refu Escalada en Guadalest“ mit Deiner Gruppe und / oder hinterlass einen Beitrag zur weiteren Entwicklung und Pflege des Klettergebiets mit Miguel. Wenn Du eine der lokalen Spezialitäten probieren möchten, z.B. Paella, spanischer Eintopf usw., informiere bitte die Besitzer von „El Refu Escalada en Guadalest“ im Voraus. Sie sind kein Restaurant und bereiten auf Anfrage alle Gerichte für Deine Gruppe individuell vor.

Wenn Du wissen möchtest, warum wir diese Hinweise veröffentlicht haben, kannst Du dies hier nachlesen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.